Der Ablauf

Ein Vorgespräch ist natürlich immer kostenlos.
Nehmen Sie gern einfach Kontakt auf, ich freue mich auf Sie!

Falls Sie sich für eine Zusammenarbeit entscheiden, wird ein weiteres Vorgespräch stattfinden, aus welchem sich das Arbeitspensum, der geeignete Rahmen und die Methodik weiter konkretisierend ableiten und besprechen lässt.


Kosten fallen dann entweder für Einzelstunden vis à vis oder für die (Klein-)Gruppenarbeit an, wobei eine gebuchte Stunde 1,5 bis 2 Zeitstunden umfassen kann. Je nach individuellem Bedarf.
Hier gehe ich – und gehen wir gemeinsam – auf Ihre individuellen Wünsche und Möglichkeiten ein.
So auch für Zahlungsvereinbarungen allgemein.
Sprechen Sie mich einfach an.

Weiter möglich ist auch die Beratung und Begleitung per Email, Telefon, Chat etc. (Abrechnung nach investierter Zeit oder individueller Vereinbarung).


BEISPIELE
Für Einzel-, Gruppen- und Projektarbeit

Für Einzeltermine können Stundenvereinbarungen getroffen werden.
Themen- und schwierigkeitsabhänig bspw. drei bis zehn Termine für die Kernarbeit.
Eine Wiederaufnahme nach einiger Zeit des „Abschlusses“ bietet sich aus Gründen der Qualitätssicherung immer an.

Die Möglichkeit der Kontaktaufnahme bleibt – wie bei der anderen Projekt- und Gruppenarbeit auch – neben den Rahmenvereinbarungen zudem selbstbestimmt bestehen.


Die interne (Klein-)Gruppenarbeit wird in der Regel – neben dem erhobenen Rahmen der Qualitätsoffensive – zusätzlich von Einzelgesprächen begleitet. Das wird empfohlen, ist aber keine Pflicht. Die Gruppenarbeit soll sich – genau wie die anderen Maßnahmen – unabhängig vom Berater in seinen Früchten selbständig weiterführen, und so keine externe Beratungs-, Begleitungs- und Reflexionsleistung mehr benötigen, da ein internes Expertentum – und ein nachhaltiger Rahmen dafür – aufgebaut wurde.

Für die Projektarbeit als Paket – mit individueller Vorbereitung, Laufzeit, Nachbearbeitung und Abschluss sowie der Wiederaufnahme als Qualitätssicherung – wird das Pensum individuell in Klärungsgesprächen aufgestellt.

Der Lerneffekt von Mensch und Organisation (und Gesellschaft) soll aufrecht- wie nachgehalten sowie bestenfalls das eigene Qualitätsbewusstsein und der (installierte oder offene) Qualitätszirkel weiter aufgebaut und begleitet werden. Dieses letztliche Ziel des Aufbaus der eigenständigen Qualtiätsarbeit an der eigenen wie internen Kommunikation – woran letztlich mindestens auch die externe Kommunikation hängt – wird Schritt für Schritt angestrebt und umgesetzt.


Ziel ist es, Sie nachhaltig von Beratern und Coachs unabhängig zu machen.

Falls Sie inviduelle Vorstellungen haben, die hier noch nicht zur Sprache kamen, melden Sie sich einfach bei mir.

Ich freue mich auf Sie und auf Ihre Herausforderung!

Ihre Melanie Wolters, M.A.